Vereinigung

Die Vereinigung der Zuckerrübenanbauer e.V. wurde 1974 als „Vereinigung der Zuckerrübenverladegemeinschaften e.V.“ gegründet und war bis 1993 der Zusammenschluss aller Zuckerrübenverladegemeinschaften auf Ortsebene. Nach der Verlagerung des Rübentransportes von der Schiene auf die Straße wurden die Verladegemeinschaften nacheinander aufgelöst; die Vereinigung als solche blieb jedoch bis heute bestehen. Dabei ermöglichte eine Neufassung der Satzung im Jahr 1993 die Aufnahme aller Rübenanbauer.

Heute stellt die Vereinigung eine wichtige wirtschaftliche Säule für die Interessensvertretung der Zuckerrübenanbauer dar. Sie hat zu ihrem Zweck den „Zusammenschluss von Zuckerrübenanbauern in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Baden-Württemberg und Hessen sowie die Förderung des Zuckerrübenanbaus“ und dient u.a. der Erschließung weiterer Einsparungspotentiale im Rübenanbau bzw. bei Ernte und Transport. Sie ermöglicht die Durchführung von Pilotprojekten und letztlich eine intensivere Beratung und Betreuung der Rübenanbauer im Verbandsgebiet.

Vorsitzender:

Erhard Kunz, Alzey

  1. stellvertretender Vorsitzender:

Walter Manz, Dexheim

  1. stellvertretender Vorsitzender:

Gerhard Neumann, Obersülzen

Beirat der Vereinigung der Zuckerrübenanbauer e.V.

  • Wahlbezirk 1: Gottfried Pfeifer, Werner Held
  • Wahlbezirk 2: Volker Knobloch, Peter Philipp Zimmermann, Manfred Bogert, Andreas Kissinger
  • Wahlbezirk 3: Karl Jürgen Oßwalt, Stefan Schwalb
  • Wahlbezirk 4: Andreas Kling
  • Wahlbezirk 5: Thomas Knecht, Dieter Böhm

Dr. Christian Lang

Ulrike de Héraucourt