Pflanzenschutzhinweise vom 27.08.2019

27. Aug 2019

Blattkrankheiten:

Der Befall der Blattkrankheiten ist in diesem Jahr insgesamt deutlich geringer im Vergleich zu den letzten Jahren. Dennoch sind regional erhebliche Unterschiede im Befallsumfang zu sehen. Im Beregnungsgebiet tritt teils sehr starker Cercosporabefall auf. Wo nur wenig Niederschläge fielen ist auch kaum Befall zu finden.

Felder der frühen Rodetermine (bis etwa 1. Oktoberdekade) sollten nicht mehr behandelt werden. Auf die Wartezeit achten!

Die Flächen der späteren Rodetermine sollten behandelt werden, wenn

– ein Ausgangsbefall von mindestens 45 % befallene Blätter vorliegt.

– die letzte Spritzung vor mindesten 3 Wochen erfolgt ist.

– der Blattapparat nicht welkt oder Trockenschäden aufweist.

EMPFEHLUNG:

Rubric 1,0 l/ha

oder Duett Ultra 0,6 l/ha + Dash 0,6 l/ha

oder Domark 10 EC 1,0 l/ha

oder Score 0,4 l/ha

Bei der Mittelwahl müssen Sie beachten, dass die genannten Mittel jeweils maximal 2-mal eingesetzt werden dürfen. Die Wartezeit beträgt 28 Tage.

Zur Verminderung des Resistenzrisikos sollte in Starkbefallsgebieten das Kontaktfungizid (Tridex DG 2,0 kg/ha) zu den oben genannten Azol-Fungizide zugemischt werden. Tridex darf maximal 3-mal eingesetzt werden.