Pflanzenschutzhinweise vom 11.08.2020

11. Aug 2020

Die Hitzeperiode hält bis zum Wochenende an. Gewitterniederschläge werden für Freitag erwartet. Vielerorts leiden die Rüben unter Trockenheit.

 

Blattkrankheiten:

Der Cercosporabefall steigt auf beregneten Flächen an. Beobachten Sie ihre Bestände und planen Sie Folgespritzungen nach ca. 3-4 Wochen ein.

Außerhalb der Beregnungsgebiete bleiben die Befallswerte meist unter der Behandlungsschwelle.

 

Bei den hohen Tagestemperaturen und der Trockenheit reduzieren viele Bestände den Blattappparat. Hier sollten Spritzung erst nach einem ausreichenden Niederschlag, wenn sich der Blattapparat erholt hat, eingeplant werden

 

Der Schwellenwert liegt für die Erst- und Folgebehandlung bis Mitte August bei 15 % befallene Blätter.

 

Empfehlung:

Rubric 1,0 l/ha

oder     Duett Ultra 0,6 l/ha + Dash 0,6 l/ha

 

In Gebieten mit regelmäßig hohem Befallsdruck wird der Zusatz von Tridex DG 2,0 kg/ha empfohlen. Tridex darf mit max. 6 kg/ha bei 3 Anwendungen zugesetzt werden.

 

Fungizideinsatz optimieren:

Um hohe Wirkungsgrade der Fungizide zu erzielen sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Behandlung termingerecht durchführen (Schwellenwert derzeit 15% befallene Blätter beachten)
  • Applikationsbedingungen optimieren (Behandlung morgens oder abends bei Temperatur unter 24 °C, Wassermenge 300-400 l/ha)
  • Keine Spritzung auf welke Blätter
  • Düsenwahl Doppelflachstrahldüsen haben bessere Benetzung
  • Mittelwahl auf Resistenzsituation abstimmen
  • Strobilurine nur einmal in der Spritzfolge einsetzen
  • Mittelaufwandmenge nicht reduzieren
  • Bei Mehrfachbehandlungen Wirkstoff wechseln