Zukunft Zuckerrübe
Aktuelles

Pflanzenschutzhinweise vom 02.04.2019


01.04.2019


Rübensaat:


Die Rübenaussaat begann bereits in der letzten Februarwoche bei sehr guten Bodenbedingungen. Diese Rüben sind seit geraumer Zeit aufgelaufen. Die erste Herbizidbehandlung ist in diesen Beständen überwiegend erfolgt.


Nach einer witterungsbedingten Unterbrechung wurde die Saat ab der 2. Märzdekade fortgesetzt. Diese Rüben laufen gerade auf.


Der überwiegende Flächenanteil wurde in der letzten Woche gesät.


 


Herbizidbehandlungen:


Unkräuter laufen bisher recht verhalten auf. Kontrollieren Sie dennoch ihre Bestände mit Saattermin 10. – 20. März und spritzen sie bei Bedarf.


Empfehlung bei Normalverunkrautung im Keimblattstadium:


Betanal maxxPro 1,0 l/ha + Metafol SC 1,0-1,25 l/ha     


Alternativ zu Betanal maxxPro können Belvedere Extra 1,0 l/ha, Betasana Trio SC 1,5 l/ha oder Betasana SC 1,0 + Ethofumesat 0,4 l/ha mit 0,5 l Hasten zur Absicherung der Blattwirkung eingesetzt werden.


Anstelle von Metafol SC kann Goltix Gold in gleicher Menge verwendet werden. Goltix Titan und Kezuro stehen nur in geringem Umfang zur Verfügung. Metafol und Goltix Gold sind ausreichend verfügbar.


Schädlinge:


Bisher ist kein ungewöhnlicher Schädlingsbefall zu beobachten. Bodenschädlinge werden durch die Beizung abgedeckt.


Ab dem Auflaufen müssen die Pflanzen auf Blattschädlinge kontrolliert werden. Die größte Gefahr geht von virusübertragenden Blattläusen aus. Um einen Befall möglichst gut abschätzen zu können wird ein flächendeckendes Monitoring, ähnlich wie bei den Blattkrankheiten, installiert. Bei Bedarf erfolgt eine Bewarnung.








<- Zurück zu: Home
Wetter

 
Gut zu wissen!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um Rübe und Zucker.

 

 


1549318
 
Impressum